SPORT BASEL

Dachverband und Partner

Wir vertreten die Interessen der Sportlerinnen und Sportler gegenüber der Öffentlichkeit, den kantonalen Behörden und anderen kantonalen, nationalen und internationalen Organisationen. 


Download
Statuten Sport Basel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 99.5 KB

Sportmarkt 2016

Sonntag, 4. Dezember 2016, St. Jakobshalle Basel

 

Mit der zweiten Ausgabe des Sportmarktes durften wir an den letztjährigen Erfolg anknüpfen. Die wunderbaren Bilder sprechen Bände......

Download
Sportmarkt
Sport Magazin vom 5. Dezember 2016
Telebasel Sport.mov
QuickTime Video Format 69.8 MB

Agenda

 

Basler Sport-Champions 2016

Montag, 9. Januar 2017

 

Delegiertenversammlung Sport Basel 

Montag, 27. März 2017


Panathlon Club und seine Stiftung ehren Sportler

Die diesjährige Panathlon-Preisverleihung zeigte einmal mehr die Breite der Sportarten in der Region Nordwestschweiz. Die Förderpreise gingen an den Pistolenschützen Adrian Schaub aus Zunzgen und die Basler Eiskunstläuferin Jérômie Repond. Beide wurden mit je 2000 Franken und einer persönlichen Urkunde beschenkt. Der Anerkennungspreis für ausserordentliche Dienste in seiner Sportart erhielt das Schwimm-Leistungszentrum Nordwestschweiz. Die Auszeichnung als „Guter Geist im Sport“ erhielt dieses Jahr Felix Ryter aus der Orientierungslauf-Familie zugesprochen. Die Feier wurde erstmals im St. Jakob Park in der V-Zug Lounge durchgeführt. Rund 70 Gäste waren anwesend und genossen sichtlich das traditionelle Zeremoniell. 

 

Quelle: www.panathlonbasel.ch


Anerkennungs-Check für die Basler Olympioniken

Gegen 150 Gäste fanden sich am Samstag, 3. September 2016 auf Einladung des Regierungsrates im Rathaushof ein, um Simon Niepmann, Goldmedaillen-Gewinner im Ruder-Leichtgewichts-Vierer, und die beiden Fechter Benjamin Steffen und Max Heinzer zu ehren. Mitglieder der Fecht- und Ruderclubs standen mit Degen und Rudern Spalier, als die Sportler im Rathaushof eintrafen und von den Regierungsräten Christoph Eymann, Christoph Brutschin, Hans-Peter Wessels und Lukas Engelberger begrüsst wurden.

 

Sportminister Christoph Eymann hob die ausserordentlichen sportlichen Leistungen aller Olympia-Teilnehmer hervor – unabhängig von der Klassierung. Schon allein die Qualifikation für Rio sei Zeugnis der Top-Athletik, des hervorragenden Könnens und der mentalen Stärke dieser Spitzensportler. Als Anerkennung überreichte er dem Olympiasieger Simon Niepmann einen Check über 3000 Franken. Die Fechter Benjamin Steffen und Max Heinzer nahmen eine Anerkennungs-Prämie über je 1500 Franken entgegen. Die drei Athleten wiederum dankten für die substanzielle Unterstützung des Kantons bei der anspruchsvollen Vorbereitung für die Spiele – der Dank galt besonders den Mitarbeitenden des Sportamtes, die sie sehr nah begleitet hatten.



Marco Liechti ist neuer Präsident von Sport Basel

An der  76. Delegiertenversammlung vom 29. Februar 2016 nahmen 28 der 58 Mitgliedsverbände teil. Die Delegierten wählten einstimmig Marco Liechti zu ihrem neuen Präsidenten, welcher somit seinen Vorgänger, Günter Hulliger, nach 16 Jahren Verbandsführung ablöst. Im Verlauf des Abends erhielten die Anwesenden von Jörg Schild interessante Informationen zur Olympiade in Rio 2016, News aus dem Sportamt von Peter Howald und wissenswertes zu der Studie "Sport in der Schweiz 2014" von Adrian Fischer. Der Antrag der Basler Wasserfahrvereine, Mitgliederverbände auszuschliessen, welche in Folge zweimal der DV fernbleiben, wurde abgelehnt. Der Vorstand von Sport Basel nimmt mit den Präsidenten der betreffenden Mitgliederverbände Kontakt auf und berichtet an der DV 2017 über das weitere Vorgehen. 


"In Basel-Stadt fehlt ein Sportanlagenkonzept"

Günter Hulliger war 16  Jahre lang der Kopf von Sport Basel, dem Dachverband der Basler Sportvereine. Nun übergibt der 67-jährige sein Amt an die nächste Generation. 


Ein wunderbarer Jahresrückblick 2015


Sport Basel-Preis 2015

Der Sport Basel-Preis 2015 geht an Beat Vollenweider von den Bogenschützen beider Basel.  

 


Basler Sport-Champions 2015

SPORTLERIN DES JAHRES

Karin Suter-Erath, Rollstuhlclub beider Basel, WM-Dritte

Para-Badminton

 

SPORTLER DES JAHRES

Roger Federer, Tennis, zwei Grand-Slam-Finals, 6 ATP-Titel

(Basel, Cincinnati, Halle, Istanbul, Dubai, Brisbane), Nummer 3

der Welt

 

MANNSCHAFT DES JAHRES

FC Basel 1983, Fussball, Schweizermeister, Achtelfinal

Champions League

  

NACHWUCHS-SPORTLERIN DES JAHRES

Salome Lang, Sportart Leichtathletik, Schweizermeisterin in

den Disziplinen Hochsprung und Weitsprung in der Kategorie

U20, Schweizermeisterin im Hochsprung in der Kategorie Elite.

Salome ist Mitglied der Leistungssportförderung BS.

 

NACHWUCHS-SPORTLER DES JAHRES

Florian Faber, Sportart Bogenschiessen Indoor,

Schweizermeister in der Disziplin Recurve (olympisch) in der

Kategorie U21, Florian besucht die Sportklasse am Gymnasium

Bäumlihof und ist Mitglied der Leistungssportförderung BS.

 

NACHWUCHS-MANNSCHAFT DES JAHRES

Das Ultimate-U20-Team von Freespeed Basel gewann an

den Schweizermeisterschaften die Goldmedaille. Das Team

holte sich den Titel in der Kategorie Open.

 

Sport-Champions ELITE

Sport-Champions NACHWUCHS



BASEL IST SPORT -                                     Die neue Sportförder-Stiftung des         Panathlon Club beider Basel

„Vereint durch und für den Sport – ludis jungit“, hinter diesen Wahlspruch des Panathlon Club beider Basel stellt sich auch die neue Sportförder-Stiftung Basel ist Sport. Sie versteht sich als Teil des Sportnetzwerks in der Nordwestschweiz und konzentriert sich auf die Vermittlung von Unterstützungsbeiträgen zugunsten des nicht kommerziellen Nachwuchs- und Spitzensports.


www.baselistsport.ch